25.03.2012

Ansichten: 2.800


Internet und Organisation (Management Angels)

Am 18. April geht es auf einer Podiumsdiskussion der Management Angels um „Leadership“ und ich beleuchte das spannende Thema „Internet und Organisation.“

Das ist gar nicht so schwierig, wie es sich vielleicht anhört. Man muss sich nur zwei Dinge vergegenwärtigen. Erstens sind Organisationen nicht gegeben, sondern sie entstehen, weil es bestimmte Logik der Handelnden nahelegt. Zweitens ist die Entwicklung der Büroorganisation im letzten Jahrhundert vom Kontor über das Grossraumbüro bis zum Einzelbüro etc. ein wunderbares praktisches Beispiel für den Einfluss von Prozessen und Computern, um den nächsten Schritt zu erkennen: Entgrenzung.

Praktiker wissen aber, dass da irgendetwas nicht stimmen kann, denn verteilte, „entgrenzte“ Organisationen funktionieren meistens nicht. Wer hat nicht schon einmal versucht, seinen Telefonanschluss zu verlegen und ist dabei in die Mühlen verteilter Organisation zwischen Callcentern, Agents, Dienstleistern, Telcos, Handwerkern geraten? Well, das ist die Praxis. Auch Praktiker in der verteilten Software-Entwicklung wissen ein Lied davon zu singen.

Schwierig wird es dann für Führungskräfte: Wie führt man eine entgrenzte Organisation, wie steuert man ein Netz, wie bewegt man ein amorphes, dynamisches Personengebilde?

Das wird sicher ein spannender Abend, zu dem auch viele der Anwesenden einiges beitragen werden.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.